Zum Inhalt springen

TRUTHBOMBS zur aktuellen Situation

Diese Podcast-Folge war ON FIRE. Meine Wild Woman war ON FIRE. Ich konnte nicht anders, als diese Dinge mit dir zu teilen, sie endlich rauszulassen. Ich möchte dich dazu einladen offen zu sein, dir etwas zu Schreiben herzunehmen und die Folge einfach auf dich wirken zu lassen. ENJOY THE RIDE! 

Ich liebe es, auf Dinge, auf Impulse zu reagieren – Hello, Generator Life! 

Gerade reagiere ich auf eine Frage, die ich bekommen habe und die sich darauf bezog, warum ich mich nicht häufiger öffentlich zu der Situation rund um Corona äußere, wo es doch offensichtlich ist, dass wir verarscht werden und vieles gar nicht so ist wie es uns gesagt wird.

Ich bin dankbar dafür, dass mich diese Frage erreicht hat, die sicher auch nicht böse gemeint war. Ich möchte diesem Thema aus diesem Anlass heraus Raum geben und auf ein paar Dinge eingehen.

Number ONE: Überlege dir, wo deine Energie hinfließen darf. Überlege dir, was dir selbst wichtig ist und was du tun kannst, um deine Energie in die Welt zu tragen. Es gibt viele Dinge, für die ich mich einsetze. Dinge, von denen ich überzeugt bin und von denen ich weiß, dass ich Gutes tun kann. Ich tue das für andere. Ich tue das im Hintergrund. Bloß weil ich etwas auf Instagram nicht zeige bedeutet das nicht, dass ich mich nicht um die aktuelle Lage – in verschiedenen Bereichen – auf MEINE Weise kümmere und mich dafür im Positiven einsetze. 

Number TWO: Ist es wirklich so, dass wir es gerade brauchen uns noch mehr mit 100% richtig und 100% falsch zu beschäftigen? Ist es nicht eher so, dass wir uns unsere eigene, recherchierte Meinung bilden? Sollten wir nicht eher unseren gesunden Menschenverstand, Menschlichkeit letztendlich, einsetzen und Gutes in dieser schwierigen Situation tun, anstatt einfach nach außen mit der Masse mitzuschwimmen? 

Ich bin ehrlich: Ich gebe der aktuellen Situation Zeit. Ich sehne mich nach Klarheit. Ich entscheide nicht schnell, sondern ich hinterfrage. Ich gebe MIR Zeit. Es geht nicht darum, sich auf irgendetwas zu stürzen. Es geht noch mehr darum zu überlegen, wie wir in Zeiten wie diesen SEIN wollen. Wie wir bewegen können, was wir tun können. Und bevor ich einen weiteren BULLSH*T in die Welt trage, tue ich lieber etwas dafür, um mir selbst Klarheit zu schaffen – nicht nur bei Corona. Das betrifft viele Themen: Ernährung, biologischer Anbau und so viel mehr.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Schwarz und weiß ist einfach. Eigenverantwortung ist es, was wir aktuell brauchen. Klarheit ist es, was wir für uns selbst schaffen dürfen – fundiert und mit dem Raum, den wir brauchen. Und dann etwas zu tun. Etwas tun, das nicht unbedingt für die ganze Welt sichtbar sein muss.

Das ist die Message, die heute raus wollte. Ich hoffe du konntest daraus etwas mitnehmen. Für dich und für die Dinge, die dir wichtig sind. 

Mehr