Zum Inhalt springen

YIN & YANG: Wachstum auf allen Ebenen

Ich sitze hier, trinke Tee, schreibe in mein Journal merke, wie sich vieles verändert, wie ich mich verändere. Ich mache mir Gedanken über weibliche und männliche Energie, um die Balance zwischen weiblicher und männlicher Energie, Yin & Yang. Die Balance, mit der wir in unsere Kraft kommen.

Durch meine innere Arbeit im Sommer hat sich so viel getan, so viel transformiert. Es sind Dinge im Inneren passiert, die nun im Außen sichtbar werden. Es ist anders, es ist schön und es ist herausfordernd, denn ich wachse. Sehr. Die Jaimie, die intuitiv handelt, das Chaos liebt und nur nach Leichtigkeit strebt, wird leiser. Das muss so sein, damit ich meinen Weg weiter gehen kann und damit ich die nächsten Meilensteine auf meiner Reise erreichen kann.

Ich wachse an meinen Herausforderungen, an neuen Situationen, die ich bisher nicht kannte. Das, was mir aktuell in meinem Business begegnet, habe ich nirgends gelernt. Ich werde komplett ins kalte Wasser geworfen. Ich merke, wie viel in mir passiert und realisiere, wie sich all das in meinem Business spiegelt.

Ja, ich könnte jammern. Ja, ich könnte Dinge aufschieben. Ich könnte die intuitive, nach Leichtigkeit strebende Jaimie weiter handeln lassen und mein Wachstum ignorieren. Aber dafür entscheide ich mich nicht. Ich entscheide mich dazu, wachsen zu dürfen, noch freier werden zu können, damit SIE noch mehr Zeit und noch mehr Raum hat. SIE soll sich noch mehr entfalten können, noch mehr geben können.

Ich lerne, zu erkennen, dass hinter dem, was so unbequem ist, etwas unglaublich Schönes steckt. Ich erfahre Unterstützung durch mein Team und durch meine Entscheidungen. Ich entscheide mich dazu, das Licht hinter den bröckelnden Mauern zu sehen. Ich weiß, dass dieses Licht alles ausfüllen wird, wenn die Mauern gänzlich gefallen sind.

Bis dahin erlaube ich mir, nach und nach meine männliche Energie wieder zu aktivieren, die ich für dieses Wachstum brauche und annehmen möchte. Ich weiß, dass sie dazu gehört. Ich weiß aber auch, dass ich darauf achten darf, auch die weibliche Energie, die ich sehr genieße, weiter zuzulassen. Das ist Flow, denn Flow ist alles, was wir aus unserem Leben machen. Nicht nur alles, was leicht ist und glitzert.

Stellt sich in mir also wieder das Gefühl ein, dass mir alles zu schwer wird, nehme ich mir Zeit und fühle ich in mich hinein. Ich fühle in meine Vision vom nächsten Jahr, von meinem ganzen Leben. Ich erlaube mir, noch mehr zu träumen und noch mehr von diesen großen Träumen in mein Leben zu ziehen. Das Ziel liegt vor mir und ich weiß, wie ich ihm näherkommen kann, Schritt für Schritt, ohne mich darin zu verlieren.

Das Feuer in mir wird stark. Es übernimmt die Führung, das kann ich spüren. Aber das ist okay. Denn ich weiß, dass Balance nicht nur 50/50 bedeutet. Balance bedeutet das, was für mich, für meine aktuelle Situation gerade richtig ist. Ich kann entscheiden, ob ich die Abwärtsspirale hinunter oder die Aufwärtsspirale hinauf gehe. Hinauf in die Fülle. Weil ich weiß, wie stark ich bin, wie sehr ich all das verdiene.

„Business darf laufen, auch wenn du selbst gerade struggelst“ Dieser Satz ist mir vor Kurzem begegnet. Es darf sich alles im Außen entfalten, während in dir alles enorm arbeitet. Das darf sein. Auch das ist Balance. Auch das ist Flow. Du musst dich nicht für eine Seite entscheiden, du musst nichts ausschließe. Es gibt Raum für alles.

Ich gebe meiner weiblichen Energie Raum und ich gebe meiner männlichen Energie Raum. So viel, wie ich es gerade brauche. Ich weiß, dass sich das auch wieder ändern darf. Es wird so kommen, wie ich es gerade brauche. Ich habe Vertrauen und ich habe den Mut. Ich weiß, dass ich es bin, die über all das entscheidet.

Frage dich...

Was brauchst du momentan mehr: Brauchst du mehr Raum und weibliche Energie oder würde dir die männliche Energie gerade mehr weiterhelfen? Wie kannst du das, was du gerade mehr brauchst, zulassen?

Tu das, wonach dir ist. Lass dir ein Bad ein, nimm dir Zeit für dich. Erschaffe dir die Balance, die du brauchst. Du hast es verdient. SIE hat es verdient.

Mehr